Platzhalter Bannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Stolpersteine Ostercappeln

Ostercappeln d. 21. Juli 2020

 

 

 

 

 

Anträge an die Gemeinden Ostercappeln und Bohmte

zur Genehmigung von Stolpersteinverlegungen werden gestellt

 

Der gemeinnützige Verein „Starkes Dorf e. V.“ aus Ostercappeln beabsichtigt in beiden Gemeinden erneut Stolpersteinverlegungen für Opfer des Nationalsozialismus durchführen zu lassen. Gunter Demnig hat seit 1993 ein Kunstprodukt ins Leben gerufen, das die Menschen im öffentlichen Raum zum Innehalten und Erinnern an die entsetzlichen Verbrechen anregen soll.

 

In beiden Gemeinden hat Demnig persönlich unter großer Beteiligung der Bürger bereits am 10. und 11. November 2008 für Sigmund und Helene Stern in Bohmte, für Josef und Helene Meyer, Erna Meyer mit ihren Kindern Ruth und Hans sowie für Pater Franz Riepe in Ostercappeln solche Steine verlegt.

 

Das Einsetzen der Stolpersteine setzt immer eine Genehmigung durch den Bürgermeister oder den Rat der Gemeinde voraus. Somit beantragt „Starkes Dorf e.V.“ bei den Kommunen Bohmte und Ostercappeln, eine solche Aktion zu befürworten.

 

1. Ein Stolperstein soll erinnern in Bohmte an: Rosa Heumann, geb. Stern, Bürgersteig vor dem Haus Hauweg 31 – neben den Steinen Siegmund u. Karoline Stern *)

 

2. Stolpersteine sollen erinnern in Ostercappeln an: Hugo Meyer, Bahnhofstr. 11 /Wanderparkplatz Windthorstbrücke **) mit Ehefrau Erna und Kindern Ruth u. Hans

 

3. Ein Stolperstein soll erinnern in Ostercappeln an Pater Wigbert Beckers, ***) Kirchplatz, vor dem Pfarrheim neben Pater Franz Riepe

 

Erst nach Vorliegen der Genehmigung dieser Vorhaben durch die beiden Gemeinden kann der Verein „Starkes Dorf“ die Antragstellung bei „Stiftung-Spuren-Gunter Demnig“ vornehmen.

 

 

 

i. A. Franz Kahlert, Schriftführer

 

 

 

 

 

Erinnerungstafel am Markt Ostercappeln

 

Sie spielten zwischen den Häusern, besuchten die

Schule, fühlten sich wohl in unserm Dorf Ostercappeln.

 

Doch:

 

Ida Stern, geb. Grünberg – Theresienstadt Stolperstein Osnabrück

Alex Sigmund Stern – Riga, Stolperstein in Bohmte

Frieda Weinberg, geb. Stern – Stutthof bei Danzig

Rosa Grünberg – Riga Stolperstein Osnabrück

Frida Akker, geb. Meyer– Auschwitz-Birkenau, Stolperstein Herford

Dora Löwenstein, geb. Stern – Minsk

Miriam Kleeberg, geb. Meyer – Auschwitz

Rosa Heumann, geb. Stern – Sobibor Stolperstein Bohmte geplant

Ida van Geldern, geb. Stern – nach Deportation vermisst

Else Hesse, geb. Meyer – Ghetto Schtetl Piaski, Majdanek

Minna Spiegel, geb. Stern – verschollen

Joanna Leib, geb. Stern – Auschwitz

Helene Basch, geb. Stern – Auschwitz

Julie Wesermann, geb. Meyer – Auschwitz

Fina Goldschmidt, geb. Stern – Theresienstadt

Hugo Meyer, 15. August 1933 – Osnabrück Stolperstein Ostercappeln geplant

Erna Meyer geb. Steinfeld – Auschwitz

Kinder Hans (13 Jahre) und Ruth (14 Jahre) – Auschwitz, Stolpersteine Ostercappeln

Josef Meyer u. Helene, geb. Jordan – Theresienstadt Stolpersteine Ostercappeln

sie alle verloren durch den Nationalsozialismus

ihr Leben, nur weil sie Juden waren“!

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 R 1

Ludwig-Windthorst - Oberschule, 9. November 2013