Link verschicken   Drucken
 

Regeln

Hausordnung

  • Die Aktivitäten des Reparaturtreffs werden kostenlos und auf ehrenamtlicher Basis von den Reparateuren vor Ort ausgeführt. Wir weisen darauf hin, dass mit der Teilnahme an der Veranstaltung keine rechtsgeschäftliche Bindung eingegangen wird, es wird kein Vertrag abgeschlossen.
  • Reparaturen werden mit Hilfestellungen zur Selbsthilfe gemeinsam von Besucher und Reparateur ausgeführt. BesucherInnen werden auf mögliche Gefahren bei Nutzung des Gerätes und insbesondere während der Reparatur hingewiesen.
  • Weder die Organisatoren des Reparaturtreffs noch die Reparateure sind für Schäden infolge der Reparaturempfehlungen oder Reparaturanleitungen, für Schäden an den zur Reparatur angebotenen Gegenständen, für Folgeschäden oder andere Schäden infolge der Aktivitäten des Reparaturtreffs verantwortlich oder haftbar. Es wird ausdrücklich anerkannt, dass jegliche Gewährleistung oder Garantie ausgeschlossen ist. Eine Haftung oder Schadenersatz ist, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.
  • Neue Materialien wie Elektrokabel, Stecker, Sicherungen, neue Reißverschlüsse, Applikationen o.Ä. sind nicht kostenlos und müssen gesondert bezahlt werden.
  • Das Anbieten von kaputten Gegenständen zur Reparatur geschieht auf eigenes Risiko.
  • Die Reparateure geben keine Garantie auf die mit ihrer Hilfe durchgeführten Reparaturen und sind nicht dafür haftbar, wenn Gegenstände, die im Reparaturtreff repariert wurden, zuhause nicht funktionieren.
  • Die Reparateure behalten sich das Recht vor, bestimmte Gegenstände nicht zu reparieren.
  • Die Reparateure sind nicht dazu verpflichtet, demontierte Geräte, die nicht repariert werden können, wieder zusammenzusetzen.
  • Besucher des Reparaturtreffs sind selbst für die ordnungsgemäße Entsorgung oder Beseitigung von kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenständen verantwortlich, die nicht repariert werden konnten.
  • Zur Vermeidung langer Wartezeiten wird bei starkem Zulauf höchstens ein Gegenstand je Besucher repariert.
  • Eine Spende für den Reparaturtreff ist willkommen, damit davon weiteres Material, Werkzeuge etc. beschafft werden kann.
  • Wer nicht fotografiert/gefilmt/interviewt werden möchte, möge dies bitte mit denjenigen, die Aufnahmen machen, im persönlichen Kontakt sofort klären. Sonst gehen wir davon aus, dass alle im Reparaturtreff entstandenen Beiträge veröffentlicht werden können.

 

Sicherheitsregeln

Um im Reparaturtreff einen für Reparateure, Besucher und Veranstalter sicheren Reparaturbetrieb gewährleisten zu können, ist es notwendig, dass sich alle beteiligten Parteien an die hier genannten Grundsätze halten:

 

Veranstalter: Starkes Dorf e.V / Reparatur Treff stellt durch die technische Infrastruktur und die Belehrung von Reparateuren und Besuchern ein sicheres Arbeitsumfeld zur Verfügung. Alle Steckdosen an den Tischen werden über RCD´s betrieben. Deren ordnungsgemäße Funktion wird vor Beginn geprüft. Alle im Reparatur Treff verwendeten eigenen oder von den Reparateuren mitgebrachten netzbetriebenen Arbeitsmittel werden durch regelmäßige Prüfungen auf ihre sichere Gebrauchstüchtigkeit überprüft. Alle Geräte und die Reparaturschritte werden erfasst und dokumentiert. Durch eine Eingangs- und Ausgangsprüfung der von den Besuchern vorgestellten Geräte werden mögliche elektrische Gefährdungen von Reparateur und Besucher festgestellt und dokumentiert.

 

Besucher: Reparateure haben das Recht und die Pflicht, Besucher auf die Einhaltung von sicherheitsrelevanten Verhaltensmaßnahmen (siehe unten) hinzuweisen. Bei mutwilligem oder fahrlässigem Verstoß seitens des Besuchers ist die Reparatur einzustellen um Gefährdungen zu vermeiden. Der Gerätebesitzer/Besucher muss die Regeln auf dem Reparaturschein bestätigen.

 

Reparateur: Im Interesse der eigenen Sicherheit, der des Besuchers und des Haftungsausschlusses werden bei der Inspektion, Fehlersuche und Reparatur folgende Grundregeln eingehalten:

  • Es wird grundsätzlich am spannungslosen Gerät repariert.
  • Einzubauende Ersatzteile müssen den Mindest-Spezifikationen des Geräteherstellers
  • entsprechen.
  • Gerät gegen versehentliches Einschalten sichern (Netzstecker ziehen)
  • Vor Reparaturbeginn den spannungsfreien Zustand feststellen (auch Kondensatoren beachten/entladen)
  • Nach der Reparatur auf ordnungsgemäßen Zustand der elektrischen Anschlüsse achten (Isolation, Zugentlastung, Festigkeit der Verbindungen) und keine losen (vergessene) Teile im Gehäuse lassen.
  • Werden am Gerät sicherheitsrelevante Mängel festgestellt, werden diese behoben, auch wenn sie mit der Fehlfunktion nichts zu tun haben (Kabelisolierung, Zugentlastung…)
  • Wenn Zweifel oder Unsicherheit am elektrischen Anschluss oder Funktionsverhalten besteht, dann sollte ein weiterer Reparateur zu Rate gezogen werden.
  • Es werden zur Reparatur keine sicherheitsrelevanten Bauteile/Gerätefunktionen außer Kraft gesetzt (elektrische/thermische Sicherungen kurzgeschlossen)
  • Ist ein Gerät irreparabel und hat sicherheitsrelevante Schäden, (Kurzschluss, Berührspannung etc.) so ist es mit Zustimmung des Besuchers unbenutzbar zu machen (Netzkabel abtrennen). Stimmt der Besucher nicht zu, so ist dieses auf dem Reparaturprotokoll zu vermerken.
  • Nach erfolgter Reparatur (gelungen, teilweise oder fehlgeschlagen) ist das Gerät vom Reparateur der Ausgangs- Sicherheitsüberprüfung im Reparaturtreff zu unterziehen.