Startseite
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Historische Bahnfahrt am 14. Mai 2022 Bohmte Osnabrück Zechenbahnhof am Piesberg

31. 08. 2022

Ostercappeln d. 23. März 2022

 

 

 

 

Auf diesen Zug müssen wir setzen

 

Seit dem Jahr 2005 bemühen sich Mitglieder des Vereins „Starkes Dorf e.V.“ aus Ostercappeln, die Mobilität der Wittlager Bürger durch die Schiene zu verbessern. Ein Kampf im Auf und Ab zwischen politischen Entscheidungsträgern und wirtschaftlichen Erwägungen. Dass heute ein Bahnhalt in Vehrte in den Vorbereitungsphasen steht und in absehbarer Zeit umgesetzt wird, zeigt dass ein fest ins Auge gesetztes Ziel durch Beharrlichkeit und Geduld gemeinsam mit mehreren Initiativen erreicht werden kann. Vor vielen Jahren hatte das „Wittlager Kreisblatt“ geschrieben:

 

Da müssen noch viele „Dicke Bretter“ gebohrt werden. Ja, die Leute aus den Gruppen „Ein guter Zug für Vehrte und Ostercappeln“ können zum Durchbruch bohren.

Auch die Wiederbelebung des ÖPNV auf den Gleisen der „Alten Wittlager Kreisbahn“ zeigt Fortschritte. Neue Leute, ein Politikwechsel konnten die „Sache“ mehr voran bringen; dies gilt besonders für Nordrhein-Westfalens Randgebiet Pr. Oldendorf. Mit dem Neubau der Bahnstrecke Lübbecke über Hille nach Minden kommt auch unsere „Kleinbahn“ wieder mehr in den Fokus.

 

Mit großem Unmut müssen die Aktivisten der Schiene jedoch feststellen, dass es dagegen mit der Barrierefreiheit am Bahnhof Bohmte überhaupt nicht vorangeht. Keine Gespräche, keine Planungen, nichts ist zu vernehmen. Es kann nicht sein, dass der Bahnhof Bohmte Senioren und Menschen mit Behinderungen vorbehalten bleibt. Die Kurkliniken Bad Essens müssen ihre Patienten aus Osnabrück, und nicht aus dem nahen Bohmte, abholen. Ein Unding!

 

Mehr Mobilität auf der Schiene ist ein ganz wesentlicher Punkt zu mehr Schutz für die Umwelt.

Wir lassen nicht zu, dass die Anstrengungen und Visionen unserer Landrätin Anna Kebschull scheitern! Besonders auf Unterstützung der Niedersächsischen Landesregierung müssen wir setzen und immer wieder darauf hinweisen, dass Niedersachsen leider an Leine und Ihme, aber nicht an Hase und Hunte liegt! Da gilt, sich in unserer kleinen Ecke des Landes - kurz vor der Landtagswahl – energisch durchzusetzen.

 

Wir rufen deshalb alle Bürger, die Politiker und die Kommunen des Wittlager Landes auf, am Samstag d. 14. Mai ein Zeichen für mehr Mobilität auf der Schiene in unserer Heimat zu setzen.

Zusammen mit den Osnabrücker Dampflokfreunden gestalten wir den „Tag der Eisenbahn“.

Wir starten einen Historischen Zug am Samstag d. 14. Mai um 11 Uhr am Bahnhof Bohmte. Fahrtverlauf: Bohmte – Osnabrück Altstadt – Eversburg- Zechenbahnhof und abends um 17 Uhr wieder zurück. Es soll ein Familienausflug nach all den Korona-Strapazen werden.. Im Kulturlandschaftspark Piesberg erwartet die Ausflügler ein reichhaltiges Programm: Feldbahnfahrt, Felsrippe, Industriemuseum (Sonderausstellung), Aufbau Dampflok 41052, Stellwerk, usw.

Am Zielbahnhof wird Gästebewirtung angeboten: Bahnhofskaffee, Getränke, Butterkuchen; des weiteren Bratwurst und Nackensteaks vom Grill und ein Brotkorb.

Wir erwarten einen ereignisreichen und erholsamen Frühlingstag in Gemeinschaft aller Wittlager und Vehrter Bürger, meint der Verein „Starkes Dorf e.V.“

v

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Vom Zechenbahnhof hochauf den Piesberg